WEEE-Altgeräteentsorgung

Der Anteil des Elektro- und Elektro-Altgeräte-Abfalls ist der am stärksten wachsende in der EU. Bis 2020 soll der Anteil auf mehr als 12 Millionen Tonnen steigen. 

Als Reaktion auf diese Entwicklung wurden von der EU-Kommission zwei Richtlinien erlassen:

Die RoHS-Richtlinie, die die Reduzierung von gefährlichen Inhaltsstoffen in Produkten vorsieht.

Die WEEE-Richtlinie (engl. Waste of Electrical and Electronic Equipment)

Ziel der WEEE-Richtlinie ist, den Anteil an Elektronikschrott im Hausmüll zu reduzieren und stattdessen diesen gesondert zu sammeln, um ihn fachgerecht zu entsorgen. 

Aufgrund der im Elektronikschrott verbauten Materialien ist eine gesonderte Entsorgung notwendig, denn Elektrogeräte bestehen zum Teil aus umweltschädlichen Materialien, aber auch aus sehr wertvollen Materialien, die natürlich recycelt werden.

Zur Sammlung der Altgeräte werden spezielle Sammelstellen bereitgestellt, bei denen der Verbraucher seinen Elektronikschrott kostenfrei abgeben kann. Von dort aus werden die Geräte fachgerecht entsorgt und für die Wiederverwertung bereitgestellt.

Betroffen sind alle elektronischen Geräte, die privat oder gewerblich genutzt werden.

Elektronikgeräte, die nicht in den Hausmüll, sondern in eine Sammelstelle gehören erkennen sie an folgendem Symbol:

icon_entsorgung58c120be19cda

Hier können Sie sich über die Sammelstellen in Ihrer Nähe informieren. Auch wir nehmen Ihre Altgeräte entgegen.

Zuletzt angesehen